Alpine Zins Boost

Alpine Markengeschichte

Alpine Markengeschichte: die Ursprünge

Jean Rédélé, Gründer

Jean Rédélé wurde am 17. Mai 1922 in eine Familie hineingeboren, die dem Motorsport sehr zugetan war, denn sein Vater Emile war im Grand-Prix-Rennsport tätig. Nachdem er sein Studium erfolgreich abgeschlossen hatte, wurde Jean im Alter von nur 24 Jahren die Leitung eines Renault-Händlers in seiner Heimatstadt Dieppe übertragen. Er verfeinerte sein technisches und fahrerisches Können in der Welt des Rennsports. Sein Gespür dafür, wie der Motorsport die Fähigkeiten seiner Fahrzeuge unter Beweis stellt, legte den Grundstein für einige ganz besondere Sportwagen.

Die bescheidenen Anfänge

Der Renault 4CV war der Inbegriff eines beliebten Autos und mobilisierte nach dem Krieg die Massen. Aber Rédélé sah noch mehr Potenzial in dem Fahrzeug und veränderte die Leistung des bewährten Antriebs mit seinem zukunftsweisenden 5-Gang-Getriebe. Er fuhr in den Alpen und auf dem anspruchsvollen Terrain der Mille Miglia und errang zahlreiche Siege im Motorsport. Die darauf folgenden umgebauten Autos trugen den Namen des Ortes, an dem Jean Rédélé am meisten Spaß daran hatte, sein Handwerk zu verfeinern: die kurvenreichen Straßen in den Alpen.
 

Die Philosophie von Alpine

„Ich wollte, dass die Kunden am Steuer des Wagens, den ich bauen wollte, dieses fesselnde Gefühl der Kontrolle haben“, sagte Rédélé. Er gab seinen eigenen Sportwagen in Auftrag und kleidete die Mechanik des 4CV in eine leichte Aluminiumkarosserie ein: 60 kg werden gegenüber der Standardausführung eingespart. Diese Suche nach Leichtigkeit steht auch heute noch im Mittelpunkt der Fahrzeuge von Alpine.

Alpine. Die Marke wurde offiziell im Juni 1955 in Jean Rédélés Geburtsstadt Dieppe gegründet, wo sie auch heute noch produziert wird.

Eine Legende wird geboren

Mehrere Alpine-Varianten folgten diesem besonderen Tag im Jahr 1955 im Laufe der Zeit, aber keines war so legendär wie unsere A110. Das 1962 geschaffene Modell war eine Weiterentwicklung der A106 und der A108 und hat einen Stil, der auch heute noch unverkennbar ist. Im Laufe Ihres bemerkenswerten Lebens verdreifachte sich ihre Power und ihre Performance stieg. Der bemerkenswerte Erfolg auf den Rallye-Etappen wurde so auf Straßen für alle übertragen.

Sportliches Können

Autos von Alpine basieren auf unseren drei Prinzipien: Leichtigkeit, Agilität und Wettbewerbsgeist. Diese Kern-DNA inspirierte zu Siegen in zahlreichen Disziplinen des Motorsports: In den 1960er Jahren war Alpine in den Effizienzklassen des 24-Stunden-Rennens von Le Mans erfolgreich, 1978 folgte ein Gesamtsieg. Die Investitionen von Renault verhalfen der A110 1973 auch zum ersten Sieg in der Rallye-Weltmeisterschaft.

Die Rückkehr

Die Alpine A110 feierte 2017 ein glorreiches Comeback. Der Pioniergeist von Jean Rédélé wurde in einem Auto wiedergeboren, das einen sportlich abgestimmten Antrieb mit einer schlanken, leichten Karosserie verbindet und die Sportwagenhierarchie wieder aufrüttelte. Sie wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und wird sowohl von Automobilkritikern als auch von neuen und alten Alpine-Fans geliebt. Die A110 ist noch fesselnder zu fahren als ihre Vorgänger und schlägt die Brücke zwischen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Alpine.

Die Zukunft

Als jüngster Zuwachs in Alpines Modellpalette markiert der A290 den Beginn einer neuen Ära für die Marke. Mit seinem dynamischen Design, innovativer Technik und beeindruckenden Fahrleistungen setzt der A290 neue Maßstäbe in seiner Klasse. Das Fahrzeug bietet ein agiles Fahrverhalten und ein modernes Interieur, das speziell auf Autofahrer zugeschnitten ist, die Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit in einem kompakten Format suchen. Alpine kombiniert in diesem neuen Modell seine reiche Motorsport-Tradition mit zeitgemäßen Features, um ein einzigartiges und aufregendes Fahrerlebnis zu bieten. 

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.