Autohaus Raiffeisen ab Dezember in Euskirchen

Euskirchen Autohaus Raiffeisen

Udo(l.) und Guido (r.) Meier überreichen Werner Heck, Geschäftsführer der AH Raiffeisen Gruppe "symbolisch die Schlüssel".


Die Autohaus Raiffeisen Eifel-Mosel-Saar GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ), erweitert erneut ihr Standortnetz. Zum 01.12.2021 feiert das ehemalige Autohaus Meier + Schopp in Euskirchen unter der Flagge des Autohaus Raiffeisen Wiedereröffnung. Meier + Schopp war seit 1985 in Euskirchen ansässig und traditionell Renault Vertriebshändler. Mit der Übernahme des bislang inhabergeführten Betriebes avanciert das Autohaus Raiffeisen zu einem der zehn größten Renault-Händlern in Deutschland.

„In Euskirchen vertreiben wir ab dem Start im Dezember neben Renault auch die Marke Dacia“, so Werner Heck, Geschäftsführer der Autohaus Raiffeisen Eifel-Mosel-Saar GmbH. Doch dabei wird es nicht bleiben verrät er: „Ab dem 01. April 2022 kommt dann auch hier noch die Marke Kia hinzu.“ Die Autohaus Raiffeisen Eifel-Mosel-Saar GmbH ist seit 1972 in der Region ansässig und vertreibt an ihren Standorten in Wittlich, Bitburg, Trier, Merzig sowie Kaiserslautern Pkw und Nutzfahrzeuge der Marken Renault, Dacia, Kia und Nissan.

„Mit der Übernahme von Meier + Schopp in Euskirchen erweitern wir unser Autohaus-Engagement Richtung Norden und gewinnen an strategischer Größe“, erklärt RWZ-Vorstandsvorsitzender Christoph Kempkes, „der Handel mit PKW und Nutzfahrzeugen entwickelt sich für uns zu einem sehr wichtigen Geschäftszweig.“ Ziel des Netzwerkausbaus sei immer ein stabiler Marktwachstum und die sichere Zukunft aller Mitarbeiter, ergänzt Werner Heck. Dazu gehöre das Wachstum innerhalb der Gruppe durch neue Standorte, die Stärkung des Handelsverbandes, aber auch der kontinuierliche Ausbau des Online-Handels.

Diese Stabilität und Größe, sei insbesondere auch für die Kunden von großem Vorteil. So profitieren Kundinnen und Kunden des Autohauses beispielsweise von attraktiven Preisvorteilen und einer großen Bandbreite an sofort verfügbaren Fahrzeugen. Das Team rund um Geschäftsführer Heck stürzt sich begeistert in die neue Herausforderung: „Wir freuen uns darauf, die Kunden im Euskirchener Raum von unserem umfassenden Service überzeugen zu können.“